Datenschutz

Datenschutzhinweis

1) Wer ist verantwortlich für Ihre personenbezogenen Daten?

Verantwortlich ist die im Impressum genannte Stelle.

In diesem Datenschutzhinweis bezieht sich „AstraZeneca“, „wir“, „uns“ und „unser“ auf die Konzernunternehmen von AstraZeneca.

Wir bestimmen, für welche Zwecke und auf welche Art und Weise Ihre personenbezogenen Daten erhoben, verwendet und/oder offengelegt und gemäß den internen globalen Datenschutzstandards von AstraZeneca verwaltet werden.

AstraZeneca nimmt den Datenschutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Dieser Datenschutzhinweis erklärt, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erfassen können und wie wir sie gegebenenfalls verwenden.

Wir können von Zeit zu Zeit Änderungen an diesem Datenschutzhinweis vornehmen. Wir werden Sie über alle Änderungen informieren, wenn wir dazu verpflichtet sind.

2) Welche Daten und Angaben erfassen wir und wie verwenden wir diese?

Wenn Sie ein Kontaktformular auf unserer Webseite ausfüllen oder uns eine E-Mail senden (z.B. um E-Mail-Updates oder um weitere Informationen zu erhalten), können wir folgende personenbezogene Daten über Sie erheben und verwenden:

  • Vorname, Nachname
  • E-Mail-Adresse

Unter Umständen erfassen wir auch besondere personenbezogene Daten über Sie, wenn Sie uns beispielsweise im Rahmen einer Kontaktanfrage freiwillig Angaben zu Ihrem körperlichen oder geistigen Gesundheitszustand übermitteln oder uns Informationen zu Ihrer COPD-Erkrankung geben.

Diese Angaben werden auf Grundlage Ihrer Einwilligung von Ihnen zur Verfügung gestellt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der oben genannten personenbezogenen und besonderen personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

Darüber hinaus speichern wir die von Ihrem Webbrowser übermittelte vollständige IP-Adresse streng zweckgebunden für die Dauer von sieben Tagen, in dem Interesse, Angriffe auf unsere Webseiten erkennen, eingrenzen und beseitigen zu können. Nach Ablauf dieser Zeitspanne löschen bzw. anonymisieren wir die IP-Adresse. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Ihre Anfrage erscheint unter Verwendung der von Ihnen genannten Angaben. Wenn keine Angaben zu Ihrem Namen und weitere personenbezogene Daten (insbesondere Gesundheitsdaten) im Zusammenhang mit Ihrer COPD-Erkrankung genannt werden sollen, verzichten Sie hierauf bitte und gebe diese im Rahmen Ihrer COPD-Erkrankung nicht an. AstraZeneca behält sich vor, bei Nennung Ihres Namens diesen ggf. zu pseudonymisieren, um keine Rückschlüsse auf Ihre Person zuzulassen. Ebenso behält sich AstraZeneca vor, Patientenberichte vor der Veröffentlichung zu redigieren, anzupassen und ggf. zu löschen, wenn darin Produktnamen, Wirkstoffe, konkrete Therapie- oder Diagnostikempfehlungen oder off-label Statements genannt werden, die einen Verstoß gegen das Heilmittelwerbegesetz darstellen könnten. Weiterhin behält sich AstraZeneca vor, sprachliche oder grammatikalische Änderungen an den eingesandten Kontaktanfragen vorzunehmen, ohne deren Inhalt oder Sinn zu verändern.

Im Fall einer Kontaktanfrage verwenden wir diese Informationen nur, um Ihre Anfrage zu beantworten und Ihnen gegebenenfalls zusätzliche Hinweise zu geben (z.B. um Sie über Ihr Recht zu informieren, einen Bericht über unerwünschte Ereignisse einzureichen). Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen und besonderen personenbezogenen Daten kann jederzeit widerrufen werden, z.B. per E-Mail an privacy@astrazeneca.com

Falls Sie diese Webseite nutzen, ein Online-Formular ausfüllen oder uns eine E-Mail senden, um uns über ein unerwünschtes Ereignis zu informieren, das Sie während der Einnahme eines AstraZeneca-Produkts erlebt haben, lesen Sie bitte den Datenschutzhinweis für Ihr jeweiliges Land, der unter https://aereporting.astrazeneca.com verfügbar ist, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten in Bezug auf unerwünschte Ereignisse verarbeiten.

3) Cookies

Erforderliche Cookies

Auf unseren Webseiten setzen wir Cookies ein, die für die Nutzung unserer Webseiten erforderlich sind.

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden können. Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie ihren Browser schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden.

Wir nutzen diese erforderlichen Cookies auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Teilweise enthalten diese Cookies lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen und sind nicht personenbeziehbar. Sie können auch notwendig sein, um die Benutzerführung, Sicherheit und Umsetzung der Seite zu ermöglichen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann ggf. nicht angezeigt werden können und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

Cookies zur Analyse der Website-Nutzung und für unser Marketing

Im Rahmen der Verbesserung von Inhalt und Funktionalität der Webseite erfassen wir gegebenenfalls auch mit Hilfe von Cookies (und anderen ähnlichen technologischen Methoden) Informationen über die Art Ihrer Benutzung der Webseite. Hierüber werden Sie bereits im Rahmen unseres Cookie-Banners informiert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO und in dem Interesse, die Benutzerführung zu optimieren bzw. zu ermöglichen und die Darstellung unserer Webseite anzupassen.

Weitere Informationen, wie Sie Cookies verwalten und löschen bzw. blockieren können, finden Sie in unserer Cookie-Regelung.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies zudem jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen bzw. blockieren und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann ggf. nicht optimal angezeigt werden und einige Funktionen technisch nicht mehr zur Verfügung stehen.

4) Matomo Webanalyse

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseiten verwenden wir das Webanalysetool „Matomo“. Matomo erstellt Nutzungsprofile auf Grundlage von Pseudonymen. Hierzu werden permanente Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert und von uns ausgelesen. Auf diese Weise sind wir in der Lage, wiederkehrende Besucher zu erkennen und als solche zu zählen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO bzw. § 15 Abs. 3 S. 1 TMG, sofern Sie Ihre Einwilligung über unser Banner abgegeben haben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Bitte klicken Sie hierzu unten im Seitenfooter auf "Cookie-Regelung" und treffen die entsprechenden Einstellungen über unser Banner.

5) Eingebettete Videos

Auf unseren Webseiten betten wir Videos über einen Video-Player ein, die nicht auf unseren Servern gespeichert sind. Ein Aufruf unserer Webseiten mit eingebetteten Videos führt dazu, dass Inhalte des Drittanbieters Kaltura, Inc. (Kaltura) nachgeladen werden, der die Videos bereitstellt. Hierdurch erhält Kaltura als Drittanbieter die Information, dass Sie unsere Webseite aufgerufen haben sowie die in diesem Rahmen technisch erforderlichen Nutzungsdaten. Wir haben auf die weitere Datenverarbeitung durch Kaltura keinen Einfluss. Bitte beachten Sie, dass in Bezug auf Kaltura mit Sitz in den USA kein angemessenes Datenschutzniveau vorliegt.

Die Einbettung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO und in dem Interesse, unsere Webseite möglichst ansprechend und informativ zu gestalten. Wenn Sie der Einbettung widersprechen möchten, nutzen Sie unsere Webseite bitte nicht mehr.

6) Aggregierte Informationen

Wir verwenden aggregierte Informationen, die keinen Rückschluss auf Einzelpersonen zulassen, um Kundenverhaltensmuster auf der Webseite sowie die Nutzung der Webseite zu überwachen und um die Gestaltung und das Layout der Inhalte zu verbessern.

7) Newsletteranmeldung und -versand

Sie können auf unserer Internetseite einen Newsletter bestellen. Bitte beachten Sie, dass wir für die Anmeldung zum Newsletter bestimmte Daten (mindestens Ihre E-Mail-Adresse) benötigen.

Der Versand des Newsletters erfolgt nur dann, wenn Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO erteilt haben. Nach erfolgter Bestellung auf unseren Webseiten erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse (sog. Double-Opt-In). Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Eine unkomplizierte Möglichkeit zum Widerruf erhalten Sie z.B. über den in jedem Newsletter vorhandenen Link zur Abbestellung.

Im Rahmen der Newsletteranmeldung speichern wir über die bereits genannten Daten hinaus weitere Daten, sofern diese erforderlich sind, damit wir nachweisen können, dass Sie unseren Newsletter bestellt haben. Dies kann die Speicherung der vollständigen IP-Adresse zum Zeitpunkt der Bestellung bzw. der Bestätigung des Newsletters umfassen, sowie eine Kopie der von uns versendeten Bestätigungsmail. Die entsprechende Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO und erfolgt in dem Interesse, über die Rechtmäßigkeit des Newsletterversands Rechenschaft ablegen zu können.

8) Wer hat Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten?

Ihre personenbezogenen Daten können an andere AstraZeneca-Konzernunternehmen übermittelt werden. Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch an bestimmte Dritte weitergeben: IT-Anbieter für die Zwecke der Systementwicklung und des technischen Supports; gesetzliche Organe, Strafverfolgungsbehörden und Prozessbevollmächtigte gemäß einer gesetzlichen Meldepflicht oder Forderung; und ein Nachfolger oder Geschäftspartner von AstraZeneca oder eines Unternehmens der AstraZeneca-Gruppe im Falle des Verkaufs, der Veräußerung oder der Gründung eines Joint Ventures für das gesamte Unternehmen oder eines Teils davon.

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns durch die Nutzung dieser Webseite, durch Anfragen o.ä. zur Verfügung stellen, unbeschadet der o.g. Umstände auch an die IPG Health Frankfurt GmbH (IPG), mit der AstraZeneca einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO geschlossen hat. Es werden personenbezogene Daten an IPG übermittelt, um unerwünschte Nebenwirkungen im Auftrag und gemäß der Vorgaben von AstraZeneca auszuwerten und innerhalb der gesetzlichen Fristen zu melden.

9) Wie speichern wir Ihre Daten?

Wir löschen wir personenbezogene Daten, wenn sie für die vorgenannten Verarbeitungszwecke nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten einer Löschung entgegenstehen. Weitere Informationen zu AstraZenecas interner Richtlinie zur Aufbewahrung von Dokumenten finden Sie auf www.astrazenecapersonaldataretention.com.

10) Internationale Übermittlung

AstraZeneca-Unternehmen und Dritte können überall auf der Welt ansässig sein, darunter auch in Ländern, die möglicherweise nicht den gleichen rechtlichen Schutz für personenbezogene Daten bieten wie Ihr Wohnsitzland. Unabhängig davon, in welches Land Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden, geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur unter strenger „Need-to-Know“-Basis und unter entsprechenden vertraglichen Beschränkungen weiter (wie z.B. AstraZenecas verbindliche unternehmensinterne Regelungen und EU-Standardvertragsklauseln). Sie können eine Kopie der verbindlichen unternehmensinternen Regelungen von AstraZeneca und/oder der EU- Standardvertragsklauseln von AstraZeneca auf Anfrage erhalten, indem Sie sich unter privacy@astrazeneca.com an AstraZeneca wenden.

11) Verbindliche unternehmensinterne Regelungen

Durch Ausarbeitung eines Satzes von verbindlichen unternehmensinternen Regelungen (Binding Corporate Rules, BCRs) haben wir für die Befolgung einiger unserer gesetzlichen Verpflichtungen in Bezug auf personenbezogene Daten gesorgt. Die BCRs legen die Datenschutzverpflichtungen von AstraZeneca in Bezug auf personenbezogene Daten fest, die international übermittelt werden.

Mehr über diese Verpflichtungen finden Sie hier. Die BCRs und etwaige sich aus ihnen ableitende Rechte gelten nicht für personenbezogene Daten, deren Ursprung in den USA ist.

12) Wie wir Ihre Daten schützen

Wir haben Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien eingerichtet, deren Zweck darin besteht, die Sicherheit und Unversehrtheit unserer gesamten Informationen, einschließlich Ihrer personenbezogenen Daten zu schützen, soweit dies mit angemessenen Mitteln möglich ist.

Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen, treffen wir technische und organisatorische Maßnahmen. Wir setzen auf unseren Seiten ein Verschlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden von Ihrem Rechner zu unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer TLS-Verschlüsselung übertragen. Sie erkennen dies daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt.

Mehr Information darüber, wie AstraZeneca seine Datenschutzpflichten erfüllt, finden Sie in unseren internen globalen Datenschutzstandards.

13) Was sind Ihre Rechte?

Sie können sich auf www.astrazenecapersonaldataretention.com jederzeit an AstraZeneca wenden, um Zugang zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO), Fehler zu korrigieren (Art. 16 DSGVO) oder deren Löschung zu verlangen (Art. 17 DSGVO) oder Ihre Einwilligung zu bestimmten Arten der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Wenn eine solche Anfrage zur Folge hätte, dass AstraZeneca oder seine verbundenen Unternehmen gegen ihre Verpflichtungen aus geltenden Gesetzen, Verordnungen oder Verhaltensregeln verstoßen müsste, kann AstraZeneca Ihrer Anfrage möglicherweise nicht nachkommen, Sie können jedoch trotzdem verlangen, dass wir die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für die weitere Verarbeitung sperren. Unter Umständen haben Sie auch ein Recht auf Datenübertragbarkeit an einen anderen Datenverantwortlichen (Art. 20 DSGVO).

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

14) Wer ist unser Datenschutzbeauftragter?

Verantwortlich für die Einhaltung und Kontrolle unserer Datenschutzpflichten ist unser Datenschutzbeauftragter. Dieser steht ihnen unter folgenden Kontaktdaten gern für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung.

Peter Suhren
FIRST PRIVACY GmbH
Konsul-Smidt-Straße 88
28217 Bremen
Web: www.datenschutz-nord-gruppe.de
E-Mail: office@first-privacy.com
Telefon: 0421 69 66 32 80

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch AstraZeneca unter das EU-Recht fällt, können Sie auch eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzbehörde in Ihrem Wohnsitzland einreichen. Den Namen und die Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde finden Sie unter www.datenschutzzentrum.de (z. B. Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, Postfach 71 16, 24171 Kiel), die europäischen nationalen Aufsichtsbehörden unter http://ec.europa.eu/justice/data-protection/bodies/authorities/index_en.htm

15) Wenn Sie nicht weiter von uns informiert werden möchten

Falls Sie sich entschieden haben, Informationen über unsere Produkte oder Leistungen oder über die anderer AstraZeneca-Unternehmen zu empfangen und nun keine weiteren Informationen erhalten möchten, können Sie dies durch eine E-Mail an informationrequest@astrazeneca.com veranlassen. Sie sollten auf allen Mitteilungen deutlich angeben: Ihren Namen, Benutzernamen (falls vorhanden), Registrierungsdaten (falls vorhanden) und den Namen dieser Webseite.

Zuletzt aktualisiert im Juli 2022